News

Mitteilungen aus der Gemeinde

Der Gemeinderat informiert an der öffentlichen Versammlung vom 2.5.2022

Die Jahresrechnung 2021 wurde vorgestellt, diese unterliegt dem fakultativen Referendum. Thomas Stahr wies mit Nachdruck darauf hin, dass der finanzielle Spielraum der Gemeinde sehr eng bleibt, und der gute Abschluss nur dank Sondererträgen möglich war. Zum Abschluss der Versammlung wurde er herzlich verdankt und als Gemeinderat verabschiedet.

Dank Sanierungen im Leitungsnetz und bei den Reservoirs konnte der Verlust von Wasser in den letzten Jahren massiv reduziert werden. Christian Frehner führt aus, dass damit ein wichtiges Ziel erreicht wurde. Die Wasserversorgung Wald wird heute zu 100 % aus Quellwasser gespiesen. In längeren Trockenphasen reicht dieses Wasser jedoch nicht aus, um den Bedarf zu decken, weshalb bislang teils grosse Mengen Wasser aus dem Letzibach entnommen und aufbereitet werden mussten. Da dies keine akzeptierbare Situation ist, laufen aktuell Gespräche mit der Wasserkorporation Vorderland für einen Anschluss, um bei Trockenperioden für Wald eine einwandfreie und zuverlässige Versorgung mit Trinkwasser garantieren zu können.

Im zweiten Teil seines Beitrags stellt Christian Frehner die laufenden Aktivitäten im Bereich Ökologie vor (Schulhaus, Schäfliwiese, Friedhof, Waldebni). Im Sommer werden verschiedene Flächen in bunter Blumenpracht erblühen, der Insektenwelt als Nahrungsquelle dienen und uns Menschen erfreuen. Die damit verbundenen Arbeiten werden weitgehend von Freiwilligen geleistet, wofür er sich im Namen der Gemeinde herzlich bedankt.

 

Feuerwehr Wald - Rehetobel

Mit eindrücklichen Worten schilderte unser Feuerwehrkommandant, Meinrad Bamert an der öffentlichen Versammlung vom 2. Mai die Situation der Feuerwehr Wald-Rehetobel.

Er betont, dass die Feuerwehr einen, für die Gesellschaft sinnvollen und unverzichtbaren Dienst erfüllt. Die Aufgaben beschreibt er als vielfällig, so sind Brände zu löschen, Menschen zu retten, Tiere zu bergen oder im Falle von Bienenvölkern umzusiedeln und vieles mehr. Der Dienst ist spannend, herausfordernd und bedarf auch Kreativität.

Entsprechend der Ausführungen von Meinrad Bamert ist die Feuerwehr personell unterbesetzt und in den nächsten Jahren stehen weitere Austritte aus der Feuerwehr infolge des Alters an. Der Dienst in der Feuerwehr wird entschädigt. Er ruft die jungen Einwohnerinnen und Einwohner von Wald auf, sich für die Feuerwehr zu melden und steht für Auskünfte (Tel. 076 297 87 11) gerne zur Verfügung.

 

Schule Wald 

In den vergangenen Monaten hatte die Schule, zuerst durch Corona und anschliessend durch die neue Situation mit dem Ukraine-Krieg grosse Herausforderungen zu meistern. Thomas Fry bedankt sich bei der Schulleiterin, Marilen Egger für ihr Engagement sowie die umsichtige Handlungsweise. Weiter stellt er das Team der Lehrer*innen vor. Die Schule Wald darf auf ein kompetentes und engagiertes Lehrerteam zählen. Im Team Kindergarten kommt es zu einem Wechsel, Simona Scheer und Theres Senn treten auf Ende dieses Schuljahres aus. Ihre Nachfolgerinnen, Angelica Heijmann und Patricia Baldegger stellen sich persönlich vor. Martina Gsell übernimmt die Mutterschaftsvertretung für Katherine Walser, Andrea Frehner wird als Klassenassistentin zum Team stossen.