News

Vielfalt im Garten... Teil 2

Informationsaustausch zum Thema Biodiversitätsförderung in Wald

Am Info-Abend vom 16.2. zum Thema ‹Biodiversitätsförderung in Wald› liessen sich überraschend viele Interessierte – sogar Gäste aus dem Nachbardorf Rehetobel – über das Thema informieren und konnten entsprechende Fragen stellen und Tips erhalten.

Nach der Repetition meines bereits am 18.1. an der öffentlichen Versammlung gezeigten Bildbeitrags erläuterte Jonas Barandun die notwendigen Fragen, die sich Personen stellen und beantworten sollten, bevor konkret gesät oder gepflanzt wird. Anhand von Bildern verschiedener Wiesenarten bzw. Pflanzengemeinschaften erläuterte er die Erfolgsaussichten bzw. Unverträglichkeiten. Zu diesem Thema empfahl er den Fragebogen auf www.floretia.ch, wo man sich aufgrund verschiedener Parameter eine Liste geeigneter Pflanzen zusammenstellen lassen kann.

Nach einigen auf meinen eigenen Erfahrungen basierenden Tips zu Themen wie Insektenhotels, Kompostierung und Hecken usw. informierte Noemi Kolb über diverse zum Thema passende Kursangebote in St. Gallen (www.bioterra.ch). Im weiteren wurde auf herbstliche Tauschbörsen für Gartenpflanzen hingewiesen (Botanischer Garten SG / Zeughaus Teufen).

Ab sofort stehen Jonas Barandun (barandun@bluewin.ch / 071 246 32 40) und Hans Sprecher (scheibe@swissonline.ch / 071 877 23 74) für Gratis-Beratungen und letzterer für die Bestellung von Blumenwiesen-Sämereien sowie die Organisation von kostenpflichtigen Bodenfräsarbeiten bereit. Bereitschaft für freiwillige (Gratis-)-Einsätze sind mir zu melden (071 344 46 90 / christian.frehner@morgentau.ch), wie auch ein allfälliger Bedarf für Arbeitseinsätze («mit Sense»).

Bei www.ufasamen.ch ist der reich illustrierte ‹UFA-Wildblumenschlüssel› Katalog gratis bestellbar.

Christian Frehner, Gemeinderat